Nach Hacker-Angriff auf TWL Ludwigshafen: Wie geschützt ist die kritische Infrastruktur in Deutschland wirklich?
9. Juli 2020

Der Hacker-Angriff auf einen Teil der die wichtigen Infrastruktur in der Rhein-Neckar-Region im Mai 2020 lässt Fragen offen: Insgesamt sind knapp 150.000 Kunden betroffen. Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen und sogar Kontoverbindungen wurden gestohlen. Die TWL verweigert die Zahlung eine Lösegeldes in zweistelliger Millionenhöhe. Eine Analyse des ARD-Politikmagazins REPORT MAINZ der öffentlichen Stromversorger hat ergeben: In den 100 größten Städten Deutschlands müssen über 90 Prozent der kommunalen Stromversorger per Verordnung ihre IT-Systeme nicht in besonderem Maße vor Cyberangriffen schützen.

Mehr dazu erfahren Sie auf ARD Report Mainz.

h

Immer auf dem Laufenden mit dem Euler Hermes Newsletter

Über einen geeigneten Schutz vor den finanziellen Folgen von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage beraten wir Sie gern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich informieren.