Fellbacher Firma wird Opfer eines Betrugs und verliert fast eine halbe Million Euro
20. Mai 2020

Fast eine halbe Million Euro haben Kriminelle erbeutet, die eine Buchhalterin in einem Fellbacher Unternehmen betrogen haben. Diese Betrugsmasche kommt laut Polizeipressesprecher Bernd Märkle „immer wieder mal vor“, und dieses Mal waren die Kriminellen erfolgreich. Dieser Trick gilt laut Polizei als eine der häufigsten Betrugsmaschen im Internet. Die Täter recherchieren intensiv, welche Abläufe in einer Firma gelten, wer wofür zuständig ist – und kontaktieren dann ausgesuchte Opfer mit gefälschten Mails.

Mehr dazu erfahren Sie auf ZVW.

h

Immer auf dem Laufenden mit dem Euler Hermes Newsletter

Über einen geeigneten Schutz vor den finanziellen Folgen von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage beraten wir Sie gern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Jetzt kostenlos und unverbindlich informieren.

Wie Sie Ihr Unternehmen vor kriminellen Attacken schützen

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema im Webinar „Corona-Krise: Boomzeiten für Betrüger“ am 26.05.2020 von 11-12 Uhr.

Ältere Beiträge