Cyber-Attacken: Mittelstand nimmt es nicht so genau mit der Sicherheit
14. Juni 2019

„Es ist geradezu fahrlässig, wie der Mittelstand mit seiner IT-Sicherheit umgeht“, sagte GDV-Cyberversicherungsexperte Peter Graß. „Weil immer mehr Betriebe von funktionierenden Computersystemen abhängig sind, sollten Mittelständler mindestens die einfachsten Sicherheitsregeln befolgen.“
Schon 24% der mittelständischen Unternehmen haben bereits Schäden durch Cyberangriffe erlitten. In 40% der Fälle wurde der Betrieb lahmgelegt. Bei einem mehrtägigen Ausfall der Unternehmens-IT sähen sich 63% der Mittelständler sehr stark oder eher stark eingeschränkt.

Dazu mehr erfahren auf Märkische Allgemeine.

h

Immer auf dem Laufenden mit dem Euler Hermes Newsletter

Über einen geeigneten Schutz vor den finanziellen Folgen von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage beraten wir Sie gern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich informieren.