„Es ist geradezu fahrlässig, wie der Mittelstand mit seiner IT-Sicherheit umgeht“, sagte GDV-Cyberversicherungsexperte Peter Graß. „Weil immer mehr Betriebe von funktionierenden Computersystemen abhängig sind, sollten Mittelständler mindestens die einfachsten Sicherheitsregeln befolgen.“
Schon 24% der mittelständischen Unternehmen haben bereits Schäden durch Cyberangriffe erlitten. In 40% der Fälle wurde der Betrieb lahmgelegt. Bei einem mehrtägigen Ausfall der Unternehmens-IT sähen sich 63% der Mittelständler sehr stark oder eher stark eingeschränkt.

Dazu mehr erfahren auf Märkische Allgemeine.

Immer auf dem Laufenden mit dem Euler Hermes Newsletter: Jetzt kostenlos abonnieren!.