Cybercrime ist in den deutschen Unternehmen an der Tagesordnung. Als größte Schwachstelle im Schutzwall gegen die Attacken gelten die eigenen Mitarbeiter. Deshalb ist der Personalbereich in Sachen IT-Security besonders gefordert. Wo es Nachholbedarf gibt, ermittelte eine Studie von Rochus Mummert.

Dazu mehr erfahren auf Haufe.

Immer auf dem Laufenden mit dem Euler Hermes Newsletter: Jetzt kostenlos abonnieren!.