Norsk Hydro, einer der weltweit größten Aluminiumproduzenten, ist Opfer einer Cyberattacke geworden. Von dem Angriff sind die meisten Geschäftsfeldern betroffen. Das volle Ausmaß des Angriffs ist noch nicht bekannt. Die Website des Unternehmens war vorübergehend nicht erreichbar. Der Aktienkurs sank am Dienstagmorgen um knapp drei Prozent.

Dazu mehr erfahren auf Spiegel online.

Immer auf dem Laufenden mit dem Euler Hermes Newsletter: Jetzt kostenlos abonnieren!.