Unternehmen müssen als Folge einer erfolgreichen Cyberattacke durchschnittliche Schäden in Höhe von jeweils 1 Million Euro kompensieren. Auf diese Summe schätzen 790 befragte IT-Führungskräften aus aller Welt die entstandenen Verluste. Die Schätzung basiert auf realen Vorfällen.
Besonders negativ wirken sich lt. der Befragung Produktivitätsverluste (54%) und negative Kundenerfahrungen (43%) aus. Etwa ein Drittel (35%) der Angriffe hatte Datendiebstahl zum Ziel.

Dazu mehr erfahren auf Pressebox.