Zu den offenen rechtlichen Fragen bei Cyberattacken gehört die Haftung von Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführern eines Unternehmens, das Opfer einer Cyberattacke wurde. Allein für das Jahr 2017 wird die Höhe der Schäden durch Cyberangriffe auf bis zu 55 Mrd. Euro geschätzt. Zumindest einen Teil des Schadens sollten betroffene Unternehmen versuchen, ersetzt zu bekommen.

Dazu mehr erfahren auf Börsen-Zeitung.